Euro Testsieger
Tüv Saarland
Auszahlungsversprechen
Jetzt Kredit berechnen - mit Sofortauszahlung
  • über 10 Jahre Erfahrungen
  • TÜV geprüft
  • Auszahlung am nächsten Tag
  • 100% kostenlos
  • Mit Telefon-Support
Wenn Sie weiter auf Kredite-ohne-Schufa.de weiter surfen stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. OK

Warum werden Kontoauszüge für Kredit benötigt?

Einklappen
X
Einklappen

    Warum werden Kontoauszüge für Kredit benötigt?

    Ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem Kredit. Ich möchte mir etwas anschaffen und habe das Geld nicht dafür, so dass ich an einen Kredit denke. Immer wenn ich die Bedingungen der einzelnen Kreditgeber durchlese, werden neben Gehaltszettel auch Kontoauszüge verlangt. Jetzt stellt sich mir doch die Frage, warum braucht ein Kreditgeber Kontoauszüge wenn er den Arbeitsvertrag und die Lohnzettel vorliegen hat. Ich möchte nicht, dass fremde Menschen sehen was und wo ich einkaufe. Zu verbergen habe ich nichts. Selbst mein Dispokredit hält sich im Rahmen. Auch habe ich keine Rücklastschriften oder gar Pfändungen. Alles ist im grünen Bereich. Warum dann Kontoauszüge für Kredit? Einen Kredit kann ich mir auch leisten, ich habe ein Einkommen über der magischen Pfändungsfreigrenze, eine feste Anstellung und eine saubere Schufa. Mein Kreditwunsch ist auch nichts außergewöhnliches. Ich bräuchte 5000 Euro. Welche Bedingungen muss ich für diese Kreditsumme erfüllen. Welche Unterlagen, außer den Kontoauszügen, muss ich vorlegen. Kann das Forum mir ein wenig beistehen und Tipps geben. Danke.

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    Es stimmt, viele Banken verlangen die Kontoauszüge zur Kreditprüfung. Ungewöhnlich oder anstößig ist das aber nicht.

    Früher beantragten die meisten Kreditnehmer Ihr Darlehen bei der Hausbank. Ganz selbstverständlich hat der Sachbearbeiter, bei seiner Bewertung, einen Blick auf das Gehaltskonto geworfen.

    Schon die Sorgfaltspflicht gegenüber dem Kreditnehmer lässt erwarten, dass eine Bank nur Kredit bewilligt, den sich der Kreditnehmer leisten kann. Auf zuverlässigen Informationsquellen basiert die richtige Entscheidung.

    Keine andere Unterlage zeigt die tatsächliche finanzielle Situation so eindeutig, wie die Kontoauszüge. Die Zahlen sind nicht geschönt.

    Sie stammen fortlaufend aus den letzten drei Monaten und zeigen die aktuelle Situation. Zeitgleich müssen Kreditinstitute - gerade weil die Zinsen niedrig sind - viel genauer darauf achten, dass kein Kredit „notleidend“ wird.

    Bei niedrigen Zinssätzen bleibt kaum Spielraum für Wertberichtigungen durch Kreditausfall. Sicher Kredit zu vergeben fällt natürlich leichter, wenn die Kontoauszüge den Score und die Haushaltsrechnung bestätigen.

    Gleichzeitig kann es auch eine Chance sein, wenn die Bank auf die Auszüge sieht. Beispielsweise bei Kreditwünschen mit rechnerisch niedrigem Haushaltsüberschuss.

    Berechnet wird der Haushaltsüberschuss mittels eigener Angaben und über Pauschalen. Das Konto zeigt im Zweifel ganz genau, wie hoch der tatsächliche Überschuss am Monatsende ist.

    Einen Punkt haben Sie selbst schon angesprochen. Rückbuchungen mangels Deckung.

    Banken dürfen Kredit nur einräumen – so will es das Gesetz – wenn die Bonitätsprüfung die sichere Kreditvergabe nachweist. Ist jemand zeitweilig insolvent (Rückbuchung), kann nicht von einer sicheren Kreditvergabe ausgegangen werden.

    Die Schufa erfährt von Rückbuchungen oft nicht oder erst zeitlich verzögert. Welche Unterlagen Sie einreichen müssen, zeigt Ihnen jeder gute Kreditvergleich an.

    Wenn Sie aus persönlichen Gründen lieber ohne Kontoauszüge beantragen möchten, dann finden Sie voraussichtlich auch Anbieter, die darauf verzichten.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


      Das Kreditwesen ist ein Geschäft, das auf Vertrauen beruht. Banken verleihen Geld an Kunden und möchten daran verdienen und nicht das Geld verschenken.

      Sie vertrauen den Kunden, dass sie das geliehene Geld zurückzahlen werden. Die Banken wollen aber das Risiko so gering wie möglich halten.

      Deswegen fordern sie eine ganze Reihe von Unterlagen an, aus denen sie ablesen können, wie es um die finanzielle Situation des Kunden bestellt ist. Zu diesen Unterlagen gehören unter anderem die Kontoauszüge.

      Daraus können sie sehen, ob ein Dispo vorhanden ist und wie weit er genutzt wird, ob bereits andere Kredite bestehen oder Unterhalt gezahlt werden muss. Es gibt Kunden, die dringend Geld brauchen und nicht davor zurückscheuen, sich einen Kredit zu erschleichen.

      Wenn Sie einen Kredit ohne Kontoauszüge beantragen möchten, sollten Sie etwas Zeit und Mühe aufwenden, um im Internet über das Thema zu recherchieren. Es gibt einige Banken, die Kredite ohne Kontoauszüge anbieten. Bei anderen werden nur für bestimmte Produkte keine Kontoauszüge benötigt.

      Das trifft zum Beispiel auf den Extrakredit der Von Essen Bank zu. Auch bei der Targobank oder der CreditPlus Bank, der ING-DiBa oder der Barclays Bank brauchen Sie keine Kontoauszüge einzureichen.

      Auf den Kreditplattformen Auxmoney und Smava benötigen Sie sogar noch nicht einmal einen Einkommensnachweis, geschweige denn Kontoauszüge.
      Auf diesen Webseiten können Sie sich kostenlos registrieren und einen Kredit von Privatpersonen bekommen.

      Um kreditwürdig zu sein, müssen Sie einen unbefristeten Arbeitsvertrag haben und meistens seit mindestens 6 Monaten in der Firma arbeiten. Ihr Einkommen muss oberhalb der Pfändungsfreigrenze (1.150 Euro netto) liegen.

      Ihre Schufa darf keine schwerwiegenden negativen Einträge aufweisen. Bevor Sie den Antrag stellen, sollten Sie Ihre kostenlose Selbstauskunft bei der Schufa anfordern, damit Sie die über Sie gespeicherten Daten kennen.

      Abgesehen von den Kontoauszügen benötigen Sie den Personalausweis, die aktuelle Lohnbescheinigung und eventuell den Arbeitsvertrag.

      Kommentar


        Guten Tag,

        deine Bedenken kann ich gut verstehen, denn im Prinzip reicht ja der Nachweis über ein festes Gehalt.

        Aber die Kontoauszüge dienen dazu, festzustellen, ob dieses Gehalt auch wirklich auf diesem Konto eingeht. Und natürlich auch, ob die Angaben zur Miete usw. stimmen.

        Leider wirst du das so hinnehmen müssen und für einen Kredit einmalig neben den Gehaltsnachweisen die Kontoauszüge vorlegen müssen.

        Kommentar


          Das einige Banken vor der Vergabe ihrer Kredite auch die aktuellen Kontoauszüge einsehen wollen, hat garantiert nichts mit Neugierde zu tun oder mit dem Interesse daran, wofür Du Dein Geld ausgibst.

          Einzig dienen die Kontoauszüge dafür, dass der mögliche Kreditgeber sehen kann, wie es um Deine Zahlungsmoral bestellt ist. Kommst Du Deinen Zahlungsverpflichtungen pünktlich nach und sie wollen auch wissen, ob es bei Dir oft zu Rücklastschriften kommt.

          Also alles ganz entspannt. Zu den nötigen Unterlagen gehören der Arbeitsvertrag, Gehaltsabrechnungen, Personalausweis und eben eventuell Deine Kontoauszüge. Dann dürfte Deinem Kredit nichts im Wege stehen.

          Kommentar


            Arbeitsvertrag und Gehaltsabrechnung bestätigen nur, dass du ein bestimmtes Gehalt aus einer regelmäßigen Arbeit hast. Wie du aber mit deinem Geld umgehst und wofür du es ausgibst, kann man daraus nicht ablesen.

            Genau dazu dienen die Kontoauszüge. Natürlich möchte man, dass die Ausgaben geheim bleiben, weil es ja niemanden etwas angeht.

            Allerdings weiß ja auch die kontoführende Bank über deine Ausgaben bestens Bescheid. Also so geheim ist das ja nun auch wieder nicht.

            Für die Bank, wo du einen Kreditantrag stellst, ist es aber für die Kreditprüfung wichtig. Wenn du jemanden einen Kredit bewilligen würdest, dann würdest du auch wissen wollen, was dieser Mensch mit seinem Geld so macht.

            Kommentar


              Banken prüfen das Konto, damit sie sehen können, ob deine Finanzen ausreichen, um den Kredit zu tilgen. Ein schlechtes Zeichen ist immer ein Dispo der überzogen ist.

              So zeigst du leider der Bank, dass du mit deinen Finanzen nicht gut umgehen kannst. Dann ist es auch wichtig, ob du regelmäßige Einnahmen hast und ob es eventuell zu Rücklastschriften gekommen ist.

              Es dient einfach als Absicherung, dass du den Kredit zahlen kannst. Wenn nicht, wäre das ein Ablehnungsgrund, denn die Bank will ja ihr Geld wieder haben und nicht verlieren.

              Kommentar


                Na wie Du schon richtig erkannt hast, benötigst Du als Unterlagen für einen Kredit Deinen Arbeitsvertrag, Deine letzten Gehaltsabrechnungen und Deinen Personalausweis.

                Manche Banken verlangen zudem auch die Vorlage von aktuellen Kontoauszüge, woran Du Dich ja etwas dran störst. Das einige Kreditgeber die Kontoauszüge sehen möchten, hat allerdings nichts mit irgendeiner Neugier nach Deinen Einkäufen zu tun.

                Das Kontoauszüge mitunter verlangt werden, liegt unter anderem daran, dass der mögliche Kreditgeber sehen möchte, wie es um Deine Zahlungsmoral bestellt ist.

                Das heißt, es wird geschaut, wie oft es zu Rücklastschriften kommt und ob Du Deinen Zahlungsverpflichtungen pünktlich nachkommst.

                Also alles halb so wild und so wie Du geschrieben hast, hast Du in dieser Hinsicht ja nichts zu befürchten, wenn Dein Dispo, etc. okay ist.

                Kommentar


                  Kontoauszüge werden zur Bonitätsermittlung verlangt. Immer wieder kommt es vor, dass Antragsteller falsche Angaben machen bezüglich ihres Einkommens.

                  Mit dem Einblick in die Kontoauszüge können Banken feststellen, ob der Arbeitgeber den Lohn, der auf dem Lohnzettel steht, überwiesen wurde. Außerdem nutzen Banken die Möglichkeit einen Blick auf die Ausgaben zu werfen.

                  Online Banken, die auf den Papierkram vollständig verzichten, nutzen den Kontocheck für die Kreditvergabe. Dabei werden keine gedruckten Kontoauszüge mehr verschickt, sondern die Einsicht über ein System gewährleistet.

                  Nicht alle Banken verlangen Kontoauszüge. Die Targobank nutzt diese Dokumente nur bei einigen wenigen Kunden als weitere Sicherheit. Bei Barclay entfällt die Einsicht vollständig.

                  Um eine genaue Übersicht aller Banken zu erhalten, die keine Kontoauszüge verlangen, führen Sie bei Smava oder Verivox einen Kreditvergleich durch.

                  Kommentar


                    Du bist brauchst Dir da eigentlich keinerlei Gedanken drüber machen, denn Du erfüllst ja wirklich sämtliche Voraussetzungen für eine positive Entscheidung zu einem Kredit.

                    Kontoauszüge sollen nicht vorgelegt werden, damit die Leute sehen, wo und was Du kaufst, sondern dient einzig der Überprüfung Deiner Zahlungsmoral.

                    Es geht also in der Tat nur um Deine Finanzen und wie Du es mit den Zahlungsverpflichtungen hältst, sprich, ob es häufig zu Rücklastschriften kommt.

                    Denn auch das ist natürlich für Kreditgeber wichtig zu wissen, wie verlässlich ihr möglicher Kunde ist und ob die Gefahr besteht, dass sie hinter ihren monatlichen Raten hinter her laufen müssen.

                    Du benötigst Deine letzten Gehaltsabrechnungen, Deinen Arbeitsvertrag, eine Kopie von Deinem Ausweis und halt eben aktuelle Kontoauszüge, wobei nicht jeder letztere verlangt.

                    Kommentar


                      Kontoauszüge besitzen viele Informationen über einen Kreditnehmer. Zum einen wird damit bescheinigt, ob der Kreditnehmer auch seinen vollen Lohn auf das Konto erhält oder ob es sich dabei um eine Scheinlohnbescheinigung handelt.

                      So lässt sich aber auch ermitteln, ob beim Kreditnehmer Rücklastschriften gegeben sind, weil dieser sein Konto zur Abbuchungen von Rechnungen nicht ausreichend gedeckt hält.

                      Dazu kommt, dass einsehbar wird, für was Sie Ihr Geld ausgeben, Stichwort Konsumverhalten.

                      Wenn Sie einen Kreditgeber suchen, der keine Kontoauszüge von Ihnen verlangt, so wenden Sie sich an die Targobank, die nur Einkommensnachweise benötigt.

                      Kommentar


                        Ich war erst kürzlich für jemanden bei einem Kreditantrag behilflich. Dort wollte die betreffende Bank die Erlaubnis des Kunden, in die Kontoauszüge beziehungsweise direkt in das Konto schauen zu dürfen.

                        Die Begründung war, dass somit die Übersendung der Unterlagen entfallen würde. Eigentlich praktisch. Die Bank sieht somit, wie hoch das Einkommen ist, ob Pfändungen auf dem Konto sind. Es gibt ja Lohnpfändungen und Kontopfändungen.

                        Kontopfändungen sieht man eben nicht auf dem Lohnzettel. Ich sehe darin eigentlich kein Problem. Wenn Sie eine der vielen Rabattkarten nutzen, dann weiß der Händler doch auch, wann und wo Sie was gekauft haben. Das ist heute nun mal so.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X