Kredit ohne Vermittlungsgebühr

Kreditantrag am PC ausfüllen? >>

Hier Kreditrate berechnen
  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.

Kreditangebote werden in den unterschiedlichsten Konstellationen bereitgehalten. Wer auf der Suche nach einem Kredit ohne Vermittlungsgebühr ist, sollte daher auf die Details achten.

Sie werden darüber entscheiden, wie qualitativ hochwertig das ausgewählte Angebot ist.

Kurzfassung – Vermittlungsgebühr vermeidbar?

  • Regulären Kredit beantragen solvente Kreditnehmer zumeist ohne Vermittler direkt bei einer Bank
  • Schwierig zu finden sind allerdings Kredite mit schwacher Bonität
  • Seriös arbeitende Kreditvermittler helfen und erhalten eine Erfolgsprovision
  • Beantragen Sie Ihren Kredit mit Sofortprüfung – gleich jetzt – über den Vergleich

Die Bonität entscheidet über das Angebot

Kreditsuchende mit einer guten Bonität werden bei der Kreditaufnahme förmlich hofiert. Passende Angebote warten an jeder Ecke, sodass ein Kredit ohne Vermittlungsgebühr kein Problem darstellen sollte.

kredit ohne vermittlungsgebuehr
Kredit ohne Vermittlungsgebühr – direkt bei der Bank beantragen

Wer sich doch auf Angebote einlässt, die eine solche Vermittlungsgebühr mit sich bringen, hat entweder nicht richtig verglichen, oder ist sehr leichtfertig an die Kreditaufnahme herangegangen. Denn eine Vermittlungsgebühr muss bei einer guten Bonität auf keinen Fall in Kauf genommen werden.

Etwas anders sieht es aus, wenn der Kreditinteressent nicht mit einer guten Bonität ausgestattet ist. Eine schlechte Bonität wirkt sich immer auf die Kreditaufnahme aus.

Die Angebote sind auf einmal nur noch dünn gesät. Sehr oft auch mit unseriösen Angeboten gespickt, die man als Laie nur schwer erkennt.

Umso wichtiger ist es, dass Betroffene verschiedene Angebote sehr gründlich miteinander vergleichen und darauf achten, dann unbedingt ein Kredit ohne Vermittlungsgebühr ausgewählt wird.

Was sagt die Bonität aus?

Die Bonität des Kreditnehmers spielt eine entscheidende Rolle bei der Kreditaufnahme. Sie zeigt die wirtschaftliche Lage des Interessenten auf.

Eine gute Bonität bescheinigt eine gute wirtschaftliche Lage. Das Ausfallrisiko rund um den Kredit ist gering, sodass sich die Bankhäuser gerne zu einer Vergabe animieren lassen.

Sie buhlen sogar ganz offenkundig um Kunden mit einer guten Bonität und locken diese mit sehr guten Konditionen. Eine schlechte Bonität ist dann gegeben, wenn die wirtschaftlichen Verhältnisse nicht passen.

Wenn der Kreditnehmer beispielsweise Schulden hat, keiner geregelten Arbeit nachgeht oder das Einkommen so niedrig ist, dass es unter dem Pfändungsfreibetrag liegt. Dann gestaltet sich die Kreditaufnahme rund um den Kredit ohne Vermittlungsgebühr etwas schwieriger.

Denn die regulären Angebote fallen weg und machen Platz für dubiose Anbieter, die unter anderem mit einer Vermittlungsgebühr arbeiten.

Kredit ohne Vermittlungsgebühr – die Herangehensweise

In unserer heutigen Zeit sind Banken und Institutionen dazu verpflichtet, bei der Kreditvergabe genau aufzuzeigen, welche Kosten dabei entstehen. Sie dürfen somit nicht nur den Sollzins angeben, sondern müssen bei einem Kreditangebot auch immer den Effektivzins benennen.

Dieser enthält alle Kosten, die rund um die Kreditaufnahme anfallen können. Da mit einer einfachen Prozentangabe, wie dies beim Effektivzins der Fall ist, niemand etwas anfangen kann, sind die Geldgeber zudem verpflichtet, die Kosten genau aufzuschlüsseln und zu benennen.

Als Kreditnehmer kann man so schauen, ob eine Vermittlungsgebühr enthalten ist oder nicht. Wichtig ist jedoch, dass man sich diese Aufschlüsselung auch zeigen lässt und nicht einfach auf die mündlichen Angaben vertraut.

Ist der Kreditvertrag erst einmal unterschrieben, wird es sehr schwer, von diesem zurückzutreten, sollte doch eine versteckte Vermittlungsgebühr enthalten sein.

Wer erhebt Vermittlungsgebühren

Vermittlungsgebühren entstehen in der Regel dann, wenn der Kredit nicht direkt bei einer Bank, sondern über einen Kreditvermittler aufgenommen wird. Wenn also ein „Zwischenhändler“ involviert ist.

Dieser will für seine Arbeit bezahlt werden und erhebt daher eine Gebühr. Seriöse Vermittler werden von den Banken bezahlt, mit denen sie zusammenarbeiten.

Die beliebtesten Kredite unserer Leser

Platz
Ausgewählt
Kreditsumme
Monatsrate
1.)
396.348 mal
20.000 Euro
ab 254 €
2.)
15.005 mal
3.000 Euro
ab 38 €
3.)
8.336 mal
10.000 Euro
ab 127 €
4.)
6.366 mal
1.000 Euro
ab 13 €
5.)
5.760 mal
5.000 Euro
ab 64 €
6.)
5.472 mal
7.500 Euro
ab 91 €
Erklärung: So häufig wurde das jeweilige Kreditangebot in den letzten 30 Tagen durch unsere Leser ausgewählt.
Stand: 21.09.2018

Und zwar dann, wenn es zu einem Kreditvertrag gekommen ist. Unseriöse Vermittler hingegen lassen sich von den Kreditnehmern bezahlen.

Gerne schon im Vorfeld, da sie hauptsächlich Kunden mit einer schlechten Bonität ansprechen. Und da diese nur geringe Chancen auf einen Kredit haben, wäre eine Bezahlung über die Bank oder im Nachgang eine sehr unsichere Angelegenheit.

Kann nämlich kein Kredit vermittelt werden, gäbe es auch kein Geld. Einen Kredit ohne Vermittlungsgebühr kann man daher immer dann vermuten, wenn der Kredit direkt bei der Bank oder Sparkasse beantragt wird.

Bei der Arbeit mit einem Kreditvermittler sollte genau nachgefragt werden.

Wie sieht es bei Vergleichsrechnern aus?

Auch wir haben einen Vergleichsrechner in unseren Beitrag eingebunden, der die besten Angebote zu einem Kredit ohne Vermittlungsgebühr aufzeigt. Viele Verbraucher fragen sich jedoch, ob es wirklich keine Vermittlungsgebühr gibt.

Immerhin bietet niemand etwas an, was keinen Gewinn einbringt. Schon gar nicht im Internet. Diesbezüglich können wir jedoch beruhigen. Nutzer von Vergleichsrechnern zahlen keine Gebühr.

Es handelt sich somit immer um einen Kredit ohne Vermittlungsgebühr. Die finanziellen Belange regelt der Betreiber eines Vergleichsrechners immer mit den Banken.

Diese zahlen eine kleine Provision für eine erfolgreiche Vermittlung. Der Kreditnehmer kommt damit jedoch nicht in Berührung.

Kredit ohne Vermittlungsgebühr – die Aufnahme

Für die Aufnahme von einem Kredit ohne Vermittlungsgebühr kann daher problemlos unser Vergleichsrechner genutzt werden. Er sucht anhand der gewünschten Kreditsumme und Laufzeit die besten Angebote heraus.

Unter dem Punkt „Produktdetails“ kann geschaut werden, wie sich diese Angebote im Detail präsentieren. Der Effektivzins zeigt auf, wie hoch die Kostenbelastung ist.

Konnte ein passendes Angebot gefunden werden, wird zum Anbieter verlinkt. Erst mit diesem werden dann die persönlichen und wirtschaftlichen Daten für die Kreditaufnahme ausgetauscht.

Da es sich um einen Online Kredit handelt, kann der Kreditantrag zu jeder Tageszeit gestellt werden. Eine erste Zu- oder Absage wird innerhalb weniger Minuten erteilt.

Und zwar anhand der Daten, die im Kreditvertrag hinterlegt werden. Können diese Daten im Nachgang auch belegt werden, dürfte einem Kredit ohne Vermittlungsgebühr nichts im Wege stehen.

Unser Tipp

Bei der Suche nach einem Kredit ohne Vermittlungsgebühr geht es nicht nur darum, ein besonders günstiges Angebot zu finden. Es muss auch zum Vorhaben passen und sollte flexibel anpassbar sein.

Der niedrigste Effektivzins zeigt daher nicht zwingend das beste Angebot auf. Wer zusätzlich auch die Produktdetails studiert, wird am Ende wahrscheinlich zufriedener mit dem Angebot sein als all jene, die nur oberflächlich nach Angeboten gesucht haben.

(FS)



Kreditantrag am PC ausfüllen? >>

Hier Kreditrate berechnen
  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.